Ergebnisse der x-mas Open in Berlin

Nach zwei ereignissreichen Squash-Tagen endete das Xmas Open 2015 am Sonntag mit den finalen Spielen. Im Damen Feld musste sich Katharina Bauß in einem guten Spiel leider ihrer Gegnerin geschlagen geben, konnte aber insgesamt durch eine starke Leistung mit vielen knappen und spannenden Begegnungen überzeugen. Sie belegte Platz 12 im Damenfeld, welches Sina Wall im Finale gegen Franziska Hennes für sich entschied.

Robert Hoffman (C-Feld) konnte trotz anfänglicher Eingewöhnungsprobleme an die Berliner Courts über das ganze Turnier durch gute kämpferische Eigenschaften überzeugen und damit die längsten Spielzeiten aller Dresdener verzeichnen. Am Sonntag siegte er in seinem letzten Spiel verdient nach einem wieder sehr langen 5-Satz Spiel gegen seinen Gegner und belegte am Ende den 15. Platz im C-Feld.

Moritz Herzog, ebenfalls im stark besetzen C-Feld, unterlag in seinen ersten beiden Spielen knapp, überzeugte jedoch im weiteren Turnierverlauf durch sauberes fehlerarmes Spiel, welches ihm zwei verdiente Siege einbrachte. Er belegte den 13. Platz in seinem Feld.

Die beiden verbliebenden Dresdener, Konstantin Tabere und Matthias Webering konnten sich im D Feld bis ins Halbfinale durchkämpfen wo sie anschließend ihren jeweiligen Gegnern unterlagen. Das kleine (dresdener) Finale um den dritten Platz entschied schließlich nach rasanten 4 Sätzen Matthias für sich. Bei seiner ersten Teilnahme an einem deutschen Ranglistenturnier belegte Fernando Llusia im D-Feld den 5. Platz.

Den Titel verteidigte der Vorjahressieger und zweitbeste Squasher Deutschlands, Raphael Kandra, mit einem Dreisatzsieg im Finale gegen Tim Weber.

Die genauen Ergebnisse kann man hier einsehen:

https://www.tournamentsoftware.com/sport/tournament.aspx?id=A06EEB1D-59EB-4C3D-870E-B65067E9F8FC

Und Fotos des Turniers gibt es hier:

Fotogalerie