Trainingscamp Weigmannsdorf

Mitte August  war es nun endlich wieder soweit, das alljährige Jugendtrainingscamp begann. Insgesamt 20 Jugendliche und Kinder und drei ambitionierte Trainer machten sich, mit Hilfe der Eltern, auf die beschwerliche Reise nach Weigmannsdorf im Erzgebirge.

Wie schon letztes Jahr empfingen uns Corinna und Thomas Richter, die Betreiber der Sportscheune Weigmannsdorf.

Frisch angekommen bauten die Kinder ihre Zelte neben der Scheune auf und es gab gleich zwei Bleche Begrüßungskuchen, die den Tag nicht überstehen sollten. Auch eine erste Trainingseinheit mit einer Schlaganalyse vom extra angereisten Thomas Muschter stand auf dem Programm. Am Abend besuchten wir das Gemeindefest auf dem örtlichen Sportplatz und ließen den Abend „ruhig ausklingen“.

Die folgenden Tage standen im Zeichen das harten und kraftraubenden Trainings. Jeder Tag begann um 7.30 Uhr mit einem leichten Kardiotraining. Nach dem Frühstück und dem Mittag musste jeweils eine Stunde Schlagtraining und eine Stunde Kraft/Koordinationstraining absolviert werden. Lediglich am Dienstag-Nachmittag hatten die Jugendlichen trainingsfrei. Hier besuchten unsere beiden spielstärksten Spieler Falk Heinrich und Lars Steenblock Weigmannsdorf und absolvierten mehrere Trainingsspiele mit unseren besten Jugendlichen. Abends wurde noch zusammen gegessen und getrunken.

Der Donnerstag sollte der freie Tag werden. Hierfür fuhren wir mit Hilfe der Sportscheune nach Freiberg in das Johannisbad und verbrachten den Tag im Erlebnisbad.

Am letzten Tag begann früh das Abschlussturnier. Hierfür teilten wir die Kinder in zwei Gruppen ein. Ein 16er Feld der Spielstarken mit den Trainern und ein 8er Feld der Kinder. Das 16er Feld konnte Oliver Wenk gegen Moritz Herzog knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Das Finale der Kinder gewann Tim aus Weigmannsdorf gegen Anna Karina Moreno Kopp ebenfalls im spielentscheidenden 5. Satz.

Nach dem Turnier wurden die Kinder und Jugendlichen am Samstag in ihr kurzes aber wohlverdientes Wochenende verabschiedet, damit sie am Montag wieder zum Schulstart fit sind.

Im Namen des Vereins wollen wir uns hier nochmal bei der Sportscheune für die tolle Zusammenarbeit bedanken und hoffen auf weiteren regen Kontakt und Austausch. Außerdem wollen wir uns bei Oliver Wenk bedanken, der als Trainer mit seiner großen Erfahrung wichtige Aspekte in das Training einbringen konnte.

Zudem gilt ein großer Dank Moritz Herzog, der dieses Trainingslager erst durch seine Planung und seine Einsatzbereitschaft ermöglicht hat. 

Hier gibt es die Fotos zu bewundern:

Fotos Feriencamp